Aktuelle Fristen

 

Erfolg im Prüfungsrecht gegen die Rheinische Fachhochschule Köln vor dem Verwaltungsgericht Köln

17.10.2019

Erfolg im Prüfungsrecht gegen die Rheinische Fachhochschule Köln vor dem Verwaltungsgericht Köln

Erfolgreiches Verfahren einer Prüfungsanfechtung durch Teipel & Partner Rechtsanwälte gegen die Rheinische Fachhochschule Köln.

Die bundesweit im Bildungs- und Wissenschaftsrecht tätige Schwerpunktkanzlei Teipel & Partner Rechtsanwälte mit Sitz in Köln und Kontaktmöglichkeiten in Frankfurt a.M., in Hamburg und in München hat im Bereich des Prüfungsrechts einen Erfolg in einem gerichtlichen Klageverfahren erzielt.

Unser Mandant hatte zum Abschluss seines Studiums seine Bachelorarbeit eingereicht, aber nach der mündlichen Prüfung (Kolloquium) erfahren, dass er nicht bestanden habe. Maßgeblichen Anteil an dem Ergebnis hatte aus Sicht unseres Mandanten der damalige Zweitprüfer. Dieser prüfte auch im Wiederholungsversuch, der ebenfalls als nicht bestanden bewertet wurde.

Während des Widerspruchsverfahrens stellte sich heraus, dass der Prüfungsausschuss den Zweitprüfer nicht rechtmäßig ausgewählt und mit der Prüfung unseres Mandanten betraut hatte. Er hätte daher weder im ersten noch im zweiten Versuch unseren Mandanten prüfen dürfen. 

Dieser Auffassung hat sich am 17. Oktober 2019 auch das Verwaltungsgericht Köln angeschlossen und in der mündlichen Verhandlung zu erkennen gegeben, dass der Kläger bei der Kammer insoweit „offene Türen“ einrenne.

Dem mochte sich dann auch die Beklagte nicht mehr verschließen. Es gelang noch im Gerichtstermin eine vergleichsweise Einigung dahingehend, dass die erste Prüfung mit einem anderen Zweitprüfer und, im Falle des erneuten Nichtbestehens, die zweite Prüfung mit einem neuen Zweitprüfer wiederholt werden. Die vergleichsweise Einigung hat für unseren Mandanten den großen Vorteil, dass für ihn schnell Rechtssicherheit eintritt.

Mandatsführender Rechtsanwalt von Teipel & Partner: Rechtsanwalt Dr. Jürgen Küttner.

Diesen Artikel empfehlen/twittern

FacebookTwitterShare on Google+XingGoogle Bookmarks

Medizinplatzklage.de

Mit der Studienplatzklage können Sie einen Studienplatz in Medizin oder Zahnmedizin in Deutschland einklagen - unabhängig von Abiturnote, Wartezeit und Nc. Mit unserer Optimierung der Bewerbung über hochschulstart können Sie Ihre Chancen auf den Erhalt eines Studienplatzes in Medizin und Zahnmedizin zusätzlich steigern.

Quereinsteiger aus dem Ausland (Quereinstieg Medizin) informieren wir ausführlich auf unserer Seite quereinsteiger-medizin.de über die Möglichkeiten des Wechsels und einer Studienplatzklage Medizin ins höhere Fachsemester.

Social Media

Besuchen Sie uns auch auf:

 

Kontakt

Rechtsanwälte | Partnerschaftsgesellschaft mbB


0800 | 44 44 762

0700 | 4 44 44 764